zur gemeinsamen Startseite von THEATRON Pfingst Open Air und THEATRON MusikSommer
 
PfingstFestival MusikSommer Webseiten des THEATRON PfingstFestival 22.-24.5.2010 im Olympiapark München, Eintritt frei
 
Landeshauptstadt München Jugendkulturwerk München Olympiapark München GmbH Abendzeitung München Feierwerk e.V. Prinz München präsentiert präsentiert von ON3radio
Queerbeat, Festivalleitung Pfingst-Open-Air CYBE Graphics - Webdesign, München
 
Festival Info
Programm
Veranstaltungsort

Gästebuch
Newsletter

Partner und Sponsoren
Presse Info
 

 
Sa 22. So 23. Mo 24.
16.00 16.00 16.00
16.45 16.45 16.45
17.45 17.45 17.45
18.45 18.45 18.45
20.00 20.00 20.00
21.00 21.00 21.00
 


 
PfingstFestival
Team

Landeshauptstadt München, Sozialreferat

Jugendkulturwerk München

Landeshauptstadt München, Kulturreferat

Queerbeat, Festivalleitung Pfingst-Open-Air

Feierwerk e.V.

CYBE Graphics - Webdesign, München

 
 
1 Tag zurück 1 Tag weiter

PFINGSTSONNTAG 23. MAI 2010

10 JAHRE !!!     THEATRON PfingstFestival  22. 5. -  24. 5. 2010
Bei freiem Eintritt
Sonntag, 23. Mai 2010, 16.00 Uhr
TALKING PETS
(München)
 
Inspiriert vom kalifornischen Surfsound und mit viel poetischem Folksound im Herzen haben vier junge Männer aus München eine Band gegründet, um eine warmherzige Alternative zum kalten Elektrosound zu schaffen.

Ihr melodiöser, harmonischer Indiepop ist der perfekte Soundtrack für laue Sommernächte und somit wie geschaffen für das Pfingstfestival.

nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
Sonntag, 23. Mai 2010, 16.45 Uhr
MISSENT TO DENMARK
(München)
 
Vor ein paar Jahren verschenkte eine junge Band eine EP mit dem cleveren Titel „Please copy for your friends“. Drei Jahren später waren Missent To Denmark bereits mit Polarkreis 18 und Klez.E unterwegs und haben sich weit über das Münchner Umland hinaus einen Ruf als exzellente Liveband erspielt.

Mit ihrem neuen Album „I am your son“ haben Missent To Denmark in diesem Jahr den bisherigen Höhepunkt ihres Schaffens erreicht. Die vielschichtigen, bis ins letzte Detail ausgetüftelten musikalischen Kleinode der Band brauchen den Vergleich mit Größen wie Grizzly Bear, Radiohead oder Kashmir wahrlich nicht zu scheuen.

nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
Sonntag, 23. Mai 2010, 17,45 Uhr
APPARAT HASE
(München)
 
Apparat Hase wollen weder sich selbst, noch ihre Musik oder ihre Texte erklären, „weil der, der seine Texte erklären muss, schlechte Arbeit macht, und manchmal schweigen wir aus purer Verweigerung“.

Ein Erklärungsversuch von uns: Apparat Hase, das sind Bea (Musikerin, Djane und Psychiatrieangestellte) und Sarah (Musikerin und Diplom-Künstlerin). Live holen sich die beiden noch männliche Verstärkung an Schlagzeug und Gitarre ins Boot.

Getextet wird auf Englisch und auf Deutsch („Weil es da so viele tolle Wörter gibt, die es eigentlich gar nicht gibt.“), gesungen wird über Ekstase und Abhängigkeit, Männer und Frauen, Lust und Trauer – und rote Rüben.

Gespielt wird New Wave und Old School, angereichert mit wildem Toben, sanftem Gurren und wirren Samples.


nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
Sonntag, 23. Mai 2010, 18.45 Uhr
THE MARBLE MAN
(Rosenheim)
 
Es kommt zugegebenermaßen nicht allzu oft vor, dass ein Abiturient im heimischen Schlafzimmer ein Demo aufnimmt, das sofort vom Bayerischen Rundfunk eingesetzt wird. Genau dieses Kunststück ist jedoch 2007 Josef Wirnshofer, besser bekannt als The Marble Man, gelungen.

Inzwischen hat der Multi-Instrumentalist den Produktionsort in ein professionelles Studio verlegt, ansonsten ist bei seinem zweiten Album „Later, Phoenix“ alles beim Alten geblieben. The Marble Man präsentiert uns Songs, die in jedem Songwriter-Workshop als Musterbeispiel für musikalisches Feingefühl dienen könnten. Seine Musik ist akustisches Breitwandkino mit ausgefeilten Arrangements und großartigen Harmonien. Mit traumwandlerischer Sicherheit gelingt es The Marble Man, die richtige Balance zwischen Opulenz und Zurückhaltung, zwischen süßer Leichtigkeit und Schwermut zu finden, und verpackt so große Gefühle in kleine Songperlen.

nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
Sonntag, 23. Mai 2010, 20.00 Uhr
DUM DUM GIRLS
(USA)
 
Dum Dum Girls Chefin Dee Dee Penny hat ein erklärtes Ziel: „Einmal Lady Gaga treffen!“.

Musikalisch orientiert sich die Dame aus Los Angeles jedoch an anderen Vorbildern. Ein punkiges Schlagzeug a la Ramones, Mädchengesang a la Raveonettes, ein bisschen Surf, ein bisschen Pop – fertig ist eine klasse Mischung zwischen Lo-Fi und Hochglanz, die einfach Spaß macht!


nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
Sonntag, 23. Mai 2010, 21.00 Uhr
GARISH
(WIEN)
 
Die Österreicher Garish bringen zum Pfingstfestival ein überschwängliches Empfehlungsschreiben ihrer in Deutschland wohl derzeit erfolgreichsten Landsleute mit. Schließlich waren Garish Mitbegründer des Labels Wohnzimmer Records, auf dem einst Ja, Panik ihr erstes Album veröffentlichten.

Schon seit 1997 machen Garish zusammen Musik und konnten seitdem einige Nr. 1-Platzierungen und Alben der Woche in den legendären FM4-Charts verbuchen.

Mit Platte Nummer 5, „Wenn dir das meine Liebe nicht beweist“, kehren Garish wieder zurück zu ihren Wurzeln. Die Verstärker rauschen, die Produktion rumpelt, man fühlt sich zuhause. Angekommen in einer Welt jenseits der Indie-Disco, wo Garish mit großen Gesten, viel Pathos und sparsamer Instrumentierung eine Brücke zwischen Pop und Folk schlagen.

nach oben springen 1 Tag zurück 1 Tag weiter
 
 
Programm Infos

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltungen finden in der Regel auch bei schlechtem Wetter statt.

Das ganze Programm zum Ausdrucken
›› Programm PDF


 


 
Partner des
PfingstFestival

Wir danken für die freundliche Unterstützung durch unsere Partner:

Olympiapark München GmbH

VAEVERIE

Das Theatron PfingstFestival wird präsentiert von:

Prinz München präsentiert

präsentiert von ON3radio

präsentiert von der Abendzeitung

 
Landeshauptstadt München Jugendkulturwerk München Olympiapark München GmbH Abendzeitung München Feierwerk e.V. Prinz München präsentiert präsentiert von ON3radio unterstützt vom Arbeiter Samariter Bund München ASB