02 THEATRON PFINGST OPEN-AIR 29-31. Mai
    16-22 Uhr - Eintritt frei

  29.5. 21 Uhr A S DRAGON (indiepop) Frankreich

Download Foto

Ursprünglich wurde die Band A.S Dragon von dem franzöischen Produzenten und Arrangeur Bertrand Burgalat, dem Modell der 60er-Jahre Soul-Labels folgend, als Haus-Band für Burgalat’s Label Tricatel gegründet. Ihre erste Tour fand im Frühjahr 2000 als Begleitband des Schriftstellers Michel Houellebecq („Elementarteilchen“) statt.

Die ehemaligen Musiker von Bands wie Kojak (F), Needles (CH) und Montecarl (F) stellten allerdings schnell fest, dass A.S Dragon das Zeug zu einer selbständigen Band mit eigenem Repertoire hat. Gerne erinnern sie sich an den Gig, der ihr Selbstverständnis endgültig veränderte: „Es war unser bestes Konzert...auf jeden Fall war es das Konzert, dass uns klar machte, dass wir auf keinen Fall nur eine Begleitband sind.“

Dennoch unterstützten sie Bertrand Burgalat 2000 nochmals zur Release Tour seines Debut-Albums „The sssound of mmmusic“. Diese Tour wurde 2001 auf dem Live-Album „Bertrand Burgalat meets A.S Dragon“ verewigt.

Komplett war A.S Dragon, nachdem Natacha, die Dragon-Frontfrau mit russischen Wurzeln, zu Ihnen stieß, die bis dahin Tänzerin an der New Yorker Martha Graham Dance School war. Aus der neuen Zusammensetzung ergab sich ein eigenartiger Genremix, ein hybrider Rock`n`Roll mit Farbtupfern aus psychedelischem Rock, Soul und Electropop.
Mit stilistischen Ambitionen á la Roxy Music und ihrem überwältigenden Soul nach dem Vorbild der Small Faces trägt ihr Debut Album „Spanked“ in der neuen Besetzung seine Hörer Seite an Seite mit Blondie in das Pop-Paradies, wo Punks und Clubber sich versöhnt in die Arme fallen.


 

 


zurück - - - weiter
  Startseite Pfingstfestival

 

 

  Programm
  Veranstaltungsort
  Presse-Info
  Rückschau
  Team

  Bilder

  Gästebuch
  Mailinglist
  Booking
  Impressum

Startseite

  Samstag 29.5.
  1   2   3

  Sonntag 30.5.
  1   2   3

  Montag 31.5..
  1   2   3

 

 

 

 

                    C Y B E Graphics - Webdesign, München
.
.
.